logo
Kontakt:
Post: Durlaßstraße 14, 3163 Rohrbach
Mail: karl.bader@kabelweb.at
Tel.: 0043 650 363140

Made with love by

www.werbedesignerei.at
VP Rohrbach | Resolution
2207
post-template-default,single,single-post,postid-2207,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-3.4,menu-animation-underline,side_area_slide_with_content,wpb-js-composer js-comp-ver-4.11.2.1,vc_responsive
 

Resolution

Resolution

In einer einstimmig gefassten Resolution forderte Rohrbachs Gemeinderat die Österreichische Bundesregierung auf, alle rechtlich möglichen Maßnahmen  gegen den Ausbau von Atomkraftwerken in Tschechien zu ergreifen und einer Errichtung von grenznahmen Atommüllendlagern entgegenzuwirken. „Die Tschechische Republik beabsichtigt in nächster Zeit nur unweit von der Grenze ein Atommüllendlager zu errichten“ zeigt sich auch Umweltgemeinderat Georg Palber entsetzt.

 

„Die bestehenden Atomkraftwerke Temelin und Dukovany sind eine ständige Bedrohung für die Gesundheit unserer Bevölkerung, zumal in beiden Werken immer wieder Sicherheitsmängel festgestellt werden. Dass neben diesen gefährlichen Atomkraftwerken auch noch ein grenznahes Atommülllager errichtet werden soll, ist einfach nicht zu akzeptieren“ zeigt sich auch Landtagsabgeordneter Bürgermeister Karl Bader kämpferisch.

 

Die im Gemeinderat gefasste Resolution „Atommüll – nein danke“ und  die zahlreichen Unterschriften, die im Rahmen der Unterschriftenaktion von der Rohrbacher Bevölkerung gesammelt wurden werden unverzüglich weitergeleitet.

keine Kommentare

Sorry, the comment form is closed at this time.